Zum Inhalt springen

Fragen und Antworten zu MOLTEX nature no. 1

Warum keine Bio-Beutel mehr?

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat 2012 das Thema „kompostierbare Plastiktüten“ aufgegriffen. Ergebnis war, dass ökologisch beworbene Plastiktüten, nicht kompostierbar, demnach auch nicht umweltfreundlich sind. Der vollständige biologische Abbau der Plastiktüten ist nicht möglich, daher ist auch kein ökologischer Nutzen vorhanden. Da der MOLTEX Bio-Beutel aus Maisstärke (einem nachwachsenden Rohstoff) und Polyethylen gefertigt wurde, ist er laut DUH nicht ökologisch sinnvoll. Der zunehmende Flächenanbau von sogenannten Energiepflanzen – wie auch Maisstärke – sollte nicht mit dem Lebensmittelanbau konkurrieren. Hierdurch verschärft sich das weltweite Hungerproblem.
Daher hat MOLTEX sich entschieden, vorerst die Verpackung aus reinem Polyethylen herzustellen. Keine optimale Lösung, die uns zufrieden stellt, dennoch besser als „green washing“. Gemeinsam mit unseren Rohstoff-Lieferanten arbeiten wir weiterhin an einer sinnvollen Alternative.

Wie unterscheidet sich der Zellstoff der MOLTEX nature no.1 von konventionellen Windeln?

  1. 100 % chlorfrei
    Der Zellstoff, der in der MOLTEX nature no.1 enthalten ist, wird umweltfreundlich ohne Einsatz von Chlor gebleicht. Stattdessen wird der Zellstoff mit Sauerstoff und seinen Verbindungen wie Peroxid und Ozon gebleicht. Im Rahmen der TCF-Bleiche wird vollständig auf Chlorverbindungen verzichtet und so die Umweltbelastung gering gehalten. Der Saugkörper der MOLTEX nature no.1 ist zu 100 % chlorfrei.

  2. 100 %  aus nachhaltigem Anbau
    Der Zellstoff, der in der MOLTEX nature no.1 enthalten ist, stammt zu 100 % aus zertifiziert nachhaltigem Anbau. Das Holz für den Zellstoff stammt aus Wäldern, die naturnah bewirtschaftet werden. So verpflichtet sich der Lieferant z. B. standortgerecht Bäume zu erhalten bzw. anzubauen und besondere Rücksicht auf geschützte Biotope und gefährdete Tier- und Pflanzenarten zu nehmen.

Ist der Wäscheschutzfilm der MOLTEX nature no.1 atmungsaktiv?

Der Wäscheschutzfilm ist durchlässig für Luft- und Wasserdampf. Dies wird durch winzige Poren gewährleistet, durch die der Wasserdampf, den die Flüssigkeiten in der Windel bilden, nach außen gelangen kann. Das sorgt für eine Regulierung der Temperatur und ein angenehmes Tragegefühl. Gleichzeitig bildet der Wäscheschutzfilm einen sicheren Auslaufschutz.

Was macht das Abdeckvlies der MOLTEX nature no.1 besonders?

Das Abdeckvlies besteht zu 40 % aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Hautfreundlichkeit dieses Materials ist dermatologisch bestätigt.

Enthält die MOLTEX nature no.1 Naturlatex?

In MOLTEX nature No.1 ist kein Naturlatex enthalten. Der natürlich vorkommende Latex enthält Proteine, die Allergien auslösen können. Da MOLTEX nature no.1 frei von natürlichem Latex ist, besteht auch keine Gefahr für Allergien, die durch natürliches Latex ausgelöst werden können.

Enthält die MOLTEX nature no.1 Parfüm oder Lotion?

Nein. Die MOLTEX nature no.1 ist absolut frei von Lotions- und Parfümstoffen. Stattdessen wird ein natürlicher Teeblattextrakt zur Geruchsbindung eingesetzt.

Ist die gute Hautverträglichkeit der MOLTEX nature no.1 nachgewiesen?

Die MOLTEX nature no.1 ist in umfassenden Anwendungstests auf ihre Hautfreundlichkeit untersucht worden. Es wurde bewiesen, dass die MOLTEX nature no.1 sehr gut verträglich und sanft zur Haut ist.

Warum ist in der MOLTEX nature no.1 ein Sauggel?

  1. Gesundheitliche Aspekte
    Das Sauggel der MOLTEX nature no.1 speichert die abgegebenen Flüssigkeiten des Kindes und hält die Haut im Windelbereich weitgehend trocken. Dies ist wichtig! Urin unterliegt bakteriellen Umwandlungsprozessen und nimmt dabei den stechenden Geruch von Ammoniak an. Dabei wird der Harnstoff enzymatisch in Ammoniak und Kohlendioxid umgewandelt und der ursprünglich eher neutrale bis saure Urin wird basisch (pH-Wert ca. 9-9,2).
    Bildet sich aus dem Harnstoff Ammoniak, erhöht der alkalische Urin das Irritationspotential der Haut drastisch. Eine Windeldermatitis kann ausgelöst werden. Das Sauggel gehört hinsichtlich seiner Unbedenklichkeit zu den am genauesten untersuchten Materialien der Windel. Aus den durchgeführten Studien ergibt sich, dass eine Gesundheitsgefährdung durch das gequollene Sauggel – auch bei direktem Hautkontakt – ausgeschlossen werden kann.

  2. Umweltaspekte
    Das Sauggel ist zwar zu 100 % ein synthetischer Grundstoff, ist in seiner Wirksamkeit als Flüssigkeitsspeicher dem Zellstoff jedoch so deutlich überlegen, dass es nach den Ergebnissen der MOLTEX-Forschung ökologisch sinnvoll erscheint, einen Teil des Zellstoffs durch ein Sauggel zu ersetzen. Bei Tragetests mit Windeln ohne Sauggel wurde ermittelt, dass der Windelverbrauch und somit auch der zu entsorgende Abfall um ein Vielfaches höher lagen als bei MOLTEX nature no.1 mit Sauggel.

Wie wird sichergestellt, dass die Rohstoffe für MOLTEX nature no.1 unbedenklich für den Anwender sind?

Für die Produktion von MOLTEX nature no.1 werden nur Rohstoffe ausgewählt, die den Empfehlungen des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelrecht oder der FDA (Food & Drug Administration) entsprechen, bzw. deren Reinheitsstandard durch Vorlage firmenseitiger Statements oder Gutachten belegt ist. Die Unbedenklichkeit der Rohstoffe wird durch externe Labore überprüft. Ein vereidigter Sachverständiger bescheinigt die Verkehrsfähigkeit der Produkte.

Warum ist MOLTEX nature no.1 überhaupt weiß?

Es gibt seit 2008 keinen braunen, das heißt ungebleichten Zellstoff mehr. Dadurch mussten wir eine andere Lösung finden. Die MOLTEX nature no.1 statten wir deshalb mit einem 100 % chlorfreien Zellstoff aus, derzeitig die umweltschonendste Alternative.